Der Sommer ist bald da und wenn Sie bisher mit Winterreifen fahren, dann werden Sie sie bald mit Sommerreifen ersetzen müssen. Es gibt einen großen Unterschied zwischen Sommer- und Winterreifen, weil sie eine unterschiedliche Gummimischung haben und ganz unterschiedliche Profilmuster.  Sie haben deswegen ganz verschiedene Eigenschaften und sollten nicht außerhalb der vorgesehenen Jahreszeit verwendet werden. Es ist gefährlicher Sommerreifen im Winter zu verwenden, als Winterreifen im Sommer. Stellen Sie also sicher, dass Sie die Winterreifen länger verwenden, um zu vermeiden, dass Sie bei Schnee mit Sommerreifen fahren.

Die  Gummimischung in Winterreifen ist für den Einsatz bei niedrigen Temperaturen gemacht und enthält daher Zusätze, die den Gummi auch bei sehr niedrigen Temperaturen weich halten. Die Gummimischung in Sommerreifen enthält hingegen nicht dieselben Zusätze und wird deswegen bei niedrigen Temperaturen hart. Sie werden aber nicht zu weich an sehr heißen Sommertagen. Wenn Sie Winterreifen bei sommerlichen Konditionen verwenden, dann könnten die Reifen etwas zu weich werden, wodurch die Haftung erhöht wird und dadurch der Verschleiß. Sie haben aber ausreichend Haftung und müssen sich daher keine Sorgen über eine schlechte Haftung machen. Wenn Sie bei winterlichen Konditionen mit Sommerreifen fahren, dann könnte es dazu kommen, dass Sie mit den harten Sommerreifen fast gar keine Haftung auf Schnee und Eis haben. 

Das Profilmuster ist auch anders, weil Sommerreifen hauptsächlich auf trockenen Asphalt oder nassen Straßen eingesetzt werden. Winterreifen müssen dagegen mit Schnee, Eis und Schneematsch klarkommen. Sie müssen auf sehr rutschigen Oberflächen eine gute Haftung erzeugen und gleichzeitig in der Lage sein, gelegentlich mit verregneten, nassen Straßen bei Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt klarzukommen. Das Profil wird dadurch viel stärker beansprucht und Sie werden eine hervorragende Kombination aus der richtigen Gummimischung und dem passenden Profilmuster benötigen, um mit den winterlichen Konditionen klarzukommen.

Wenn Sie neue Reifen kaufen, dann müssen Sie sicherstellen, dass Sie hochwertige Premium-Reifen kaufen, die mit den wechselnden Temperaturen klarkommen und Sie müssen sicherstellen, dass Sie die Reifen rechtzeitig wechseln, um sicherzustellen, dass Sie von den Eigenschaften jedes einzelnen Reifens profitieren können, um mit den Herausforderungen der der jeweiligen Jahreszeit klarzukommen. 

Wenn Sie sich für günstigere Reifen entscheiden würden, dann hat das Nachteile.  Sie werden nicht dieselbe Leistung und nicht dieselben Eigenschaften bieten, wie bessere Reifen. Sie haben eine schlechtere Sicherheitsleistung und mit dem schlechten Rollwiderstand werden sie sich schneller abnutzen. Ein höherer Rollwiderstand wird auch dafür sorgen, dass das Fahrzeug mehr Benzin beim Fahren verbraucht. Günstigere Reifen nutzen sich also schneller ab und der Benzinverbrauch ist höher und das macht sie auch zu einer schlechteren Wahl für die Umwelt, weil Sie die Reifen früher entsorgen und höhere CO2-Emissionen haben werden. Hochwertige Reifen lohnen sich also. 

Für weitere Informationen zu Sommerreifen können Sie uns hier besuchen: https://www.nokiantyres.de/